INTERVIEW MIT UNSEREN LAGERFACHKRÄFTEN

Joel Hanoschek

Ausbildungsbeginn: 2018| Collin KG Essen

Hey Leute hier ist Joel,

und ich habe mir die Tage mal meinen werten Kollegen Luca geschnappt und ein paar unserer Azubis aus der Lagerlogistik interviewt.

 

Unser Gedanke dahinter war, dass Berufsbezeichnungen meist kaum etwas über die tatsächlichen Aufgaben des jeweiligen Berufs aussagen, unsere Lagerfachkräfte, jedoch bestens über die Aufgaben und Tagesabläufe Bescheid wissen.

 

Befragt wurden dafür Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr, da diese schon einige Zeit in unserem Unternehmen sind.

 

 

Was sind die Aufgaben einer Fachkraft für Lagerlogistik?

Hier waren sich alle Azubis einig, ihre Aufgabe besteht darin, die verfügbaren Waren des Unternehmens an unsere Kunden zu bringen. Hierzu werden verschiedene Abteilungen benötigt, um einen reibungslosen Warenfluss zu gewährleisten. Vereinfacht dargestellt wäre an erster Stelle die Warenanlieferung und der Wareneingang, hier wird die gelieferte Ware in das entsprechende Fach eingelagert. Danach wird die Ware von einem Mitarbeiter kommissioniert, das bedeutet, dass er die angefragte Ware im Lager aus dem entsprechenden Fach nimmt, verpackt und für den LKW-Fahrer oder Paketboten bereitgestellt. Um die Warenverfügbarkeit zu messen wird eine dauerhafte Bestandsmessung durchgeführt, somit kann frühzeitig neue Ware bestellt werden. Natürlich funktioniert nicht immer alles perfekt und somit benötigen auch wir eine Service-Abteilung, die sich um die Probleme der Kunden kümmert und bei Beschädigung oder Falschlieferung, sich sofort um eine Lösung des Problems bemüht.

 

 

Wie sieht dein Tagesablauf aus?

Der Tagesablauf ist bei unseren Azubis je nach Abteilung unterschiedlich. Die Azubis, die im Wareneingang eingeteilt sind, holen sich ihren Scanner und ihre Hilfsmittel zur Wareneinlagerung bei der Schichtleitung ab und gehen zu ihrem Arbeitsplatz. Hilfsmittel könnten Gabelstapler, Ameise oder sonstige Fahrzeuge sein, unser eigener Fuhrpark bietet viele verschiedene Möglichkeiten die Ware zu befördern. Sobald die Azubis an ihrem Arbeitsplatz angekommen sind bekommen sie einen Einlagerungsauftrag und fangen an diesen zu bearbeiten. Wenn unsere Azubis in der Kommissionierung eingeteilt sind, holen Sie sich auch ihren Scanner und ein Fahrzeug und warten auf einen Auftrag.

Wenn ihnen ein Auftrag zugewiesen wird, begeben sie sich zu dem erforderlichen Fach, führen eine Bestandskontrolle durch und nehmen die benötigte Menge aus dem Fach, anschließend wird die Ware ordnungsgemäß verpackt und zu unseren Beladeterminals gebracht. Von dort aus wird die Ware entweder per LKW oder mit der Post versendet.

 

 

Was sind deine Arbeitszeiten?

Die Arbeitszeiten sind während der Ausbildungszeit von Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr und Freitags von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr. Zudem haben unsere Azubis noch zweimal in der Woche Berufsschule, um sich auch theoretisch weiterzubilden und immer auf dem neusten Stand der Technik zu sein.

 

Nach der Ausbildung können die Arbeitszeiten auch variieren.

Da bei uns im Lager Tag und Nacht gearbeitet wird, arbeiten die meisten Mitarbeiter im Schichtdienst.

 

 

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Das Bewerbungsverfahren, ist bei allen Azubis gleich, die Bewerbung erfolgt schriftlich, oder seit neustem auch als Videobewerbung. Du wirst du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und kannst vorab gerne ein Praktikum absolvieren.

 

 

Welche Möglichkeiten bietet dir eine solche Ausbildung?

Nach der Ausbildung haben die Azubis sowohl extern, als auch intern sehr viele Möglichkeiten aufzusteigen und sich fortzubilden. So können sie zum Beispiel, nach sammeln von genügend Erfahrung, bei uns im Lager erst zur Schichtleitung und dann vielleicht sogar zur Lagerleitung aufsteigen. Extern können sie an verschiedensten Seminaren teilnehmen, vom Grundkurs für Quereinsteiger bis zum Seminar zum Lagerleiter.

 

 

Was für Qualifikationen oder persönliche Fähigkeiten musst du besitzen, um eine Fachkraft für Lagerlogistik zu werden?

Schulische Voraussetzung ist ein guter Hauptschulabschluss. Außerdem sind persönliche Attribute wie eine hohe Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, räumliches Denken, sowie Tatkraft sehr hilfreich für die Auszubildenden.

 

 

Wie lange dauert die Ausbildung und wie läuft Sie ab?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik dauert bei uns drei Jahre. In diesen Jahren durchlaufen die Azubis viele verschiedene Abteilungen im Lager, so sind es drei Jahre voller Abwechslung, in denen man den gesamten Ablauf bei uns im Lager kennenlernt.

 

 

 

Wir hoffen, dass wir all deine Fragen beantworten konnten. Solltest du noch Fragen haben, schreib uns doch gerne über unser Kontakt-Formular, hier auf der Website, oder gerne auch über unseren Instagram-Kanal „zackzucollin“ .