COLLIN CAMPUS 2.0 - Verantwortung eines Azubis beim Aufbau einer neuen Intranetseite

Luis Mischke

Ausbildungsbeginn: 2020| Collin Dienstleistungs-GmbH

Hey Leute,

 

seit Kurzem haben wir bei der COLLIN Gruppe eine neue Internetpräsenz in Form einer Intranetseite. Mir als Azubi wurde die einmalige Möglichkeit gegeben, bei dem Aufbau der neuen Intranetseite mitzuhelfen. Im Folgenden möchte ich euch von meinen Erfahrungen und Herausforderungen im Zusammenhang mit diesem Projekt berichten.

 

Doch zuerst möchte ich euch erklären, was eine Intranetseite überhaupt ist. Eine Intranetseite dient in allererster Linie der Unterstützung von unternehmensinternen Prozessen. Über das Intranet kann man z. B. Unternehmensnachrichten, lokale Neuigkeiten und Ankündigungen bündeln. Des Weiteren kann man über das Intranet auf mehrere Funktionen zugreifen. Man kann sich bei der digitalen Zeiterfassung anmelden, Urlaubsanträge ausfüllen, Büromaterial anfordern und vieles mehr. Das Projekt begann mit mehreren Teams-Besprechungen, in welchen wir herausarbeiteten, welche Funktionen die neue Intranetseite für uns erfüllen soll und welche Features am wichtigsten sind. Im Anschluss wurden die jeweiligen Aufgabenbereiche vergeben und wir begannen mit der Gestaltung der einzelnen Gesellschaftsseiten. In zahlreichen Online-Besprechungen gaben wir uns gegenseitig Feedback und feilten weiter an den Seiten. Innerhalb von 3 Monaten entstand mithilfe des Baukasten-Prinzips des Microsoft-Programms Sharepoint, mit welchem man die Inhalte darstellen, zuschneiden und anpassen konnte, ein ganz neuer Intranet Präsenz. Somit war es unter anderem möglich, passend zur Fußball-Europameisterschaft eine Tipprunde mit allen Mitarbeitern der COLLIN Gruppe zu eröffnen. Für die Zukunft sind bereits weitere großartige Projekte in Planung und werden mithilfe dieser neuen Seite kommuniziert.

 

 

Seit zwei Monaten ist die Intranetseite nun schon online und es bereitet mir große Freunde, an diesem Projekt mitgewirkt zu haben und auch weiterhin durch einmal im Monat stattfindende Teams-Besprechungen die Seite aktiv am Leben zu erhalten.

 

Wir als Projektteam verstehen uns nahezu perfekt und haben bis jetzt über die gesamte Zeit sehr gut harmoniert.

 

Mir persönlich zeigt dieses Projekt, das man mit Tag 1 seiner Ausbildung als vollwertiger Mitarbeiter geschätzt und geachtet wird. Die Meinungen und Ideen von uns Auszubildenden sind gleichgestellt wie die eines Mitarbeiters. Letztendlich wird das Projekt aus einer optimalen Mischung von verschiedenen Unternehmensbereichen und Altersstrukturen ausgezeichnet. Jeder lernt hier von jedem – egal welches Alter, welche Hautfarbe, welches Geschlecht, welche Herkunft, welche Religion, welches Angestelltenverhältnis. Mit Fleiß, Engagement und Hilfe seiner Kollegen kann jeder Einzelne von uns hier viel erreichen.

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Projekt vermitteln.

 

Bis bald!

Euer Luis