Abteilungswechsel

Dominik Urban

Ausbildungsbeginn: 2019| HTI Collin & Schulten KG

Hey Leute,

 

ein Abteilungswechsel ist hier in der COLLIN Gruppe was ganz Alltägliches. Ungefähr alle 3 Monate wird die Abteilung gewechselt. So bekommt jeder Auszubildende die Chance überall einmal hereinzuschauen, sei es im Verkauf, Einkauf, die Buchhaltung oder das Lager. Ich bin seit ein einigen Wochen im Verkauf, davor war ich im Einkauf tätig. Durch die verschiedenen Wechsel hat man die Möglichkeit und die Zeit zu schauen, wie der Ablauf innerhalb der jeweiligen Abteilung ist. Von Anfang an werden wir aktiv in den Arbeitsprozess eingebunden. Ich habe dadurch ein deutlich besseres Verständnis für unser Warenwirtschaftssystem bekommen, was alles passiert, wenn ein Auftrag frei gegeben wird. Im Verkauf sind wir täglich für unsere Kunden da. Hingegen sind wir im Einkauf der Kunde gegenüber unseren Lieferanten. Dies bietet eine ganz andere und neue Perspektive. Es geht alles Hand in Hand und Vieles baut auch aufeinander auf. Ich merke, wie ich von Abteilung zu Abteilung sowohl persönlich als auch betrieblich immer mehr wachse. Ein Abteilungswechsel bedeutet auch immer wieder was Neues zu lernen. Am Anfang ist es quasi wie laufen lernen. Alles ein wenig holprig, doch mit der Zeit wird man immer vertrauter mit der Materie und bevor es einem bewusst wird, arbeitet man selbstständig und schaut zurück und lacht wie unbeholfen man zu Beginn war. Persönlich empfinde ich einen Abteilungswechsel immer spannend und aufregend. Die Kollegen sind andere und die Abläufe ebenfalls. Doch mit jedem neuen Fünkchen Wissen entwickeln sich auch die eigenen Möglichkeiten. Im Folgenden sind noch drei weitere interessante Meinungen zum Abteilungswechsel bei uns im Unternehmen aufgeführt.

 

Marvin Bünten (Azubi): „Wir können in verschiedenste Abteilungen “reinschnuppern“, das finde ich gut, auch das man als Azubi die verschiedenen Arbeitsprozesse in solch einer Firma kennenlernt.“

 

Frau Schossau (Innendienst Verkauf): Ist dem Abteilungswechsel gegenüber aufgeschlossen, denn jeder ist anders und interessant auf seine eigene Weise. Es gibt einem die Möglichkeit, verschiedene Charaktere kennenzulernen.

 

Herr Nonnendorf (Einkauf): „Die Azubis bekommen mehr Einblicke und genießen eine Ausbildungsbreite, in der sie sich entfalten können. Mit dieser Bandbreite können sich die Azubis ihren eignen perfekten Weg bilden.“

 

Abschließend den Abteilungswechsel in drei Worten beschrieben: FACETTENREICH, SPANNEND & HERAUSFORDERND

 

Bis bald

Euer Dominik